Fahrzeug und Feuerwehrhaus der Feuerwehr Hollen

Alte Handruckspritze von 1902

 

Mannschaftsraum mit Atemschutzgeräten

 

 

Unser derzeitiges Einsatzfahrzeug: Dieser VW LT ist als TSF aufgebaut. Mit 2 Atemschutzgeräten, Funk- und Schaumausrüstung sind wir für die anfallenden Einsätze optimal ausgerüstet. Dieses Fahrzeug steht uns seit 1996 zur Verfügung und wurde mit einer kleinen Feierstunde in Dienst gestellt.

VW LT als TSF, Einsatzfahrzeug seit 1996

Ford Transit, ausgemustert 1996

 

 

nach oben

 

TS 8/8 im Heckgeräteraum

Im hinteren Geräteraum befindet sich unsere TS 8/8 mit den dazugehörigen Geräten und Schläuchen zur Wasserentnahme.

Im Mannschaftsraum mit 4 Sitzplätzen sind neben den B und C- Schläuchen und Strahlrohren auch Gerätschaften zur kleinen technischen Hilfeleistung wie Motorsäge, Handsäge und Brecheisen eingebaut. Außerdem haben wir dort 3 Handsprechfunkgeräte mit den dazugehörigen Ladestationen untergebracht.

In der Mitte sind 2 Atemschutzgeräte auf einem Schlitten montiert. Um bei einem Einsatz den nötigen Rettungstrupp zur Verfügung zu haben, wird bei jedem Brandeinsatz die Feuerwehr Heise mit alarmiert, die ebenfalls 2 Atemschutzgeräte mit an die Einsatzstelle bringen.

 

 

Geräte zur kleinen technischen Hilfe

TSF mit Staffelbesatzung

 

 

 

Feuerwehrhaus

 

Einsatzkleidung der aktiven Wehr

Dorfgemeinschaftsanlage 1974 mit Feuerwehrhaus

 

 

 

 

 

Feuerwehrhaus 2005

 

 

 

 

 

 

Wetterschutzkleidung für die Jugendfeuerwehr

 

 

 

 

nach oben

Jugendraum

Unser Feuerwehrhaus wurde mit Neubau der Dorfgemeinschaftsanlage 1974 erbaut. Auf dem Bild das kleine Gebäude mit dem schwarzen Dach. In dem Haus war ein Schulungsraum und eine Fahrzeugbox untergebracht, in der auch die Einsatzkleidung angezogen werden musste.

Immer wieder haben wir modernisiert und renoviert, bis 2005 der große Umbau fällig wurde. Durch den Neubau der angrenzenden Turnhalle wurde auch unsere Räumlichkeiten vergrößert. In Eigenleistung haben wir einen großzügigen Umkleideraum erhalten. Auch unsere Jugendabteilung hat endlich ihren eigenen Raum. Die sanitären Anlagen wurde um eine 2. Toilette für unsere Damen erweitert.

Der große Schulungsraum biete Platz für ca. 30 Personen.

 

 

Unser Ford Transit als TSF wurde 1972 in Dienst gestellt. Nach 24 Jahren wurde er durch unser derzeitiges Einsatzfahrzeug ersetzt.
Die Handdruckspritze ist im Jahr 1903 angeschafft worden. Sie hat viele Jahre ihren Dienst getan. Heute ist Sie vor dem Feuerwehrhaus ausgestellt